Cinema in Concert

von

Den Auftakt gestalten die jüngsten Mitglieder des Vereins. Unter ihrem neuen Dirigenten, Christoph Konopka, hatte die OneStone-Band fleißig geübt und präsentierte nun voller Spielfreude ihre Stücke einem großen Publikum. Schon in den ersten Stücken wurde klar, dass selbst die jüngsten Musiker bereits verinnerlicht haben, dass der Musikverein Wollmatingen immer versucht mehr zu bieten als „nur“ gute Musik. Ein Konzert von diesem Verein ist immer auch ein Gesamterlebnis. Alle Sinne werden angesprochen und so hatten die Kinder für das Stück „Bob der Baumeister“ natürlich auch Klopf- und Baugeräusche auf der Bühne. Sie stampften wie ein Presslufthammer und zimmerten in wenigen Takten ein ganzes Haus.

Genauso überraschend war der weitere Konzertabend mit der Jugendkapelle unter der famosen Leitung ihres Dirigenten Thomas Deggelmann. Einige Musikerinnen und Musiker hatten sich auf dem in den Herbstferien stattfindenden Musiklager mit dem Thema „Moderation“ auseinandergesetzt und präsentierten nun ihre kreativen Aktionen vor jedem Musikstück. Zu Beginn durfte das Publikum im Flugzeug des US-Präsidenten Platz nehmen. Mit der „Air Force One“ hob die Juka ab. Es folgten viele bekannte Melodien aus den verschiedensten Filmen wie „Forrest Gump“, Fackeln im Sturm oder auch Titanic. Dazwischen konnte der stellvertretende Verbandsjugendleiter, Manuel Heß, gleich sechs Jugendliche mit dem bronzenen Leistungsabzeichen auszeichnen. Einmal vergab er auch das Leistungsabzeichen in Silber. Leider musste die Jugendkapelle auch wieder einige Leistungsträger, die zum Studium fort gehen, aus ihren Reihen verabschieden. Doch dann nahm das Konzert wieder Fahrt auf und die Gäste bekamen noch die Filmmusiken aus „High School Musical“ und „Fantomas“ zu hören. Ein besonderer Höhepunkt war sicherlich auch auf die Aufführung des Stückes „Hook“, denn dieses wurde von Nicole Waldraff dirigiert, die zuletzt erfolgreich den Dirigentenlehrgang absolviert hatte.   Kurz vor Schluss betrat noch der Stadtrat und Vorsitzende der Bürgergemeinschaft Fürstenberg-Wollmatingen, Matthias Heider, die Bühne. Er hatte ein ganz besonderes Geschenk dabei. Er konnte der Jugendkapelle einen Scheck über 300€ überreichen. Er unterstrich die sehr gute Jugendarbeit des Musikvereins und bedankte sich, dass der Musikverein ein großer Kulturträger im Konstanzer Stadtteil Wollmatingen ist. Zum Abschluss spielte die Jugendkapelle unter ihrem Dirigenten die Schlussmelodie aus „Die Waltons“ – natürlich mit standesgemäßer Verabschiedung „Gute Nacht Publikum“.

 

Die Bilder zum Konzert finden Sie hier.

Zurück