Jugendkapellen-Dreierkonzert in Orsingen

von

Den Auftakt des Konzertes bestritt das Jugendorchester „Letz Fetz“ aus Rielasingen-Arlen unter der Leitung von Christian Keller. Sie nahmen die Zuhörerschaft mit auf eine Reise von Südafrika in die Karibik. Dazwischen wurde mit dem Stück „Leuchtfeuer“ von Kurt Gäble die Signale in den Leuchttürmen beschrieben. Zum Abschluss ging es noch mit Tarzan in den Dschungel. Durch die Spielfreude der Jungmusiker und Begeisterung des Dirigenten konnte man die Affen förmlich über die Bühne schwingen sehen. Nach einer kleinen Umbaupause nahmen die Mitglieder der Jugendkapelle Wollmatingen auf der Bühne Platz. Sie begeisterten zunächst mit „Fire and Ice“ und „Yama Midori“ bevor sie mit den größten Hits der Rockgruppe „Queen“ die Bühne rockten. Zum Abschluss gab es lang anhaltenden Applaus für das Schlagzeug-Solo von Florian Schöller im Stück „Funk Attack“. Als Zugabe ließen die Musikerinnen und Musiker das „Sommermärchen 2014“ nochmals mit dem Hit „Auf uns“ hochleben. Zum Abschluss betrat das Jugendblasorchester Orsingen-Nenzingen die Bühne und zeigte ihr ganzes Können mit dem Stück „Hobbits“ von Johan de Meij und einem Potpourri aus den „Star Wars Filmen“. Hatten die Orchstermitglieder zunächst noch mit „Music für Happiness“ für gute Laune gesorgt, so mussten sie nun ihren Dirigenten Christian Senger nach 10 Jahren an der Spitze ihres Jugendblasorchesters verabschieden. Doch die Nachfolge ist gesichert: Mit Tobias Probst wird ein Musiker aus den eigenen Reihen die Kapelle zukünftig führen. Er bewies auch sogleich mit dem Stück „The Best Of Jouerney“, dass er sein Handwerk versteht und die Kapelle in eine gute Zukunft führen kann. Nach zwei weiteren Zugaben wurden die rund 300 Besucher getreu dem Motto der gastgebenden Kapelle „Die Harmonie der Töne vereint das Edle und Schöne“ begeistert entlassen.

Die Bilder des Konzertes finden Sie hier.

Zurück