Drittes Wollmatinger Hoffest

von

Unter dem Titel „Wollmadätsch und Co.“ präsentierte Gerd Morian seine sechste Broschüre, die randvoll mit Anekdoten rund um Wollmatingen ist. Zur Eröffnung war der neue Kulturbürgermeister, Herr Dr. Osner, gekommen, der gemeinsam mit Matthias Heider, Vorsitzender der BGFW und des Dorffest e.V.s, die Vorzüge von Wollmatingen und vor allem des Wollmatinger Dorffestes herausstellte.  Der Musikverein war tief in sein Archiv eingetaucht und spielte Musik, die zuletzt vor 60 Jahren in „Rössle“ und „Linde“ während der Fasnacht zu hören war. Dazu präsentierte der Historiker und Stadtführer Daniel Groß in zwei launigen Vorträgen wie Fasnacht in Wollmatingen „laufen lernte“. Lachtränen beim Publikum riefen auch die gemeinsam gesungenen Lieder hervor. Insbesondere das „Lieschen, Lieschen“, einst von dem unvergessenen Karle Maurer erfunden, animierte zum mitmachen und beschloss ein sehr gelungenes Fest mit über 250 Gästen.

Die Bilder des Abends finden Sie hier.

Zurück